ERFAHRUNGSBERICHTE

Louisa Schlang

Beruf: Kauffrau für Marketingkommunikation
Geburtstag: 13.11.1996
Abschluss: Abitur

ZUFRIEDENHEIT

ZUKUNFTSCHANCEN

ARBEITSSPASS

Ich bin ein sehr kreativer Mensch und hatte schon als kleines Kind die Vorahnung, dass ich später mal im Marketing arbeiten werde. Ich wollte nicht nur in meiner Tanzgruppe der kreative Kopf sein und im Schulfach „Darstellendes Spiel“ für besondere Leistungen ausgezeichnet werden – Ich wollte die Kreativität und meinen Beruf miteinander verflechten. Als ich vom Ausbildungsberuf Kauffrau für Marketingkommunikation erfuhr, war mir sofort klar: Das will ich machen, das ist etwas für mich!

Anforderungen an den Job
Eine Kauffrau/ein Kaufmann für Marketingkommunikation sollte kreativ sein, über kommunikatives Talent und organisatorisches Geschick verfügen. Außerdem sind Teamfähigkeit und Belastbarkeit von Vorteil. In Bezug auf Beratungsgespräche und Präsentationen vor Kunden spielen sicheres und selbstbewusstes Auftreten sowie sprachlich eine gute Ausdrucksweise eine große Rolle.

Vorteile der Ausbildung in der Praxis
Durch den steten Wechsel von Betrieb und Schule gestalten sich die Tage abwechslungsreicher. Das fördert die Motivation. Ein nicht unbedeutender Aspekt ist zudem die Ausbildungsvergütung, die man monatlich erhält. Das verhilft mir zu mehr Unabhängigkeit. Mir persönlich gefällt die parallele Vermittlung von Theorie und Praxis sehr, da man eine solide berufliche Grundbildung erhält sowie alle praktischen und theoretischen Kenntnisse.

Arbeiten und Leben im Saarland
Im Saarland kennt jeder einen, der einen kennt. Das hat Vorteile im Job wie im Privatleben. Es ist nicht alles so anonym wie in der Großstadt. Ich will es mal mit den Worten der saarländischen Band Ela und Elaiza ausdrücken: „Das Saarland entschleunigt, die Lebensqualität ist sehr hoch, es ist alles schön klein.“ In der Marketingkommunikation sehe ich deshalb auf jeden Fall meine Zukunft. Schon nach wenigen Arbeitswochen habe ich festgestellt, dass ich die richtige Berufswahl getroffen habe. Der Betrieb bietet mir, sowohl fachlich als auch persönlich, einem idealen Ausbildungsplatz. Was meine Zukunft anbelangt, ist es zu früh, eine Aussage zu treffen. Zudem ist Weiterbildung ein wichtiger Faktor, um sich auch nach der Ausbildung zu qualifizieren. Dazu bietet die IHK Saarland ein umfangreiches Programm mit vielen Möglichkeiten an, die berufliche Perspektive zu erweitern.